Sunday, September 10, 2006

In vino veritas

Wein ist eines der vielen Produkte, die man im Herbst von der Natur bekommt (zumindest indirekt). Da Jedenspeigen nicht mehr zum Marchfeld gehört, ergo: nicht komplett flach ist, sondern sanfte Hügel aufweist, eignet sich der historische Ort (1278: Schlacht zwischen Rudolf von Habsburg und Ottokar von Böhmen - Schande über alle, die das nicht wissen!) hervorragend für den Weinbau.
Ebendieser wird ebendort natürlich sehr gepflegt und zweimal im Jahr gibt es dann Kellergassenfeste - das Jungweinschnuppern und den Weinherbst.
Sonst immer brav helfend dort tätig, habe ich dieses Jahr ein Weinglas um 8 Euro erstanden und bin zusammen mit einer Studienkollegin von Keller zu Keller gezogen, um überall ein Schlückchen zu kosten.
Die Qualität überzeugte selbst mich, die ich eigentlich keine Weintrinkerin bin. Flächendeckend bekommt man edle Tropfen, die sogar teilweise schon prämiert wurden.
Außerdem gab's unglaublich leckere Brote und Waffeln. Und wahnsinnig fettige Erdäpfelchips, die mit einer zweckentfremdeten Bohrmaschine fabriziert wurden.

Sehr nett, mal wieder all die Leute zu treffen, die in den ersten 18 Jahren meines Lebens mein Bekanntenfeld ausgemacht haben. Vor allem findet man sich plötzlich selbst mit denen Gesprächsthemen, die man früher immer nur freundlich gegrüßt hat.

Der Kellerberg im Herbst ist einfach schön: Die Blätter beginnen sich bunt zu färben, die Sonne wärmt, aber bringt nicht zum Schwitzen, Nüsse werden schön langsam reif, überall duftet es nach Weintrauben und Pfirsichen.... Unfassbar viele Gelsen - aber man hat sich ja vorher eingeschmiert.

Ja, das war ein netter Nachmittag - trotz Wahlbestechungsversuchen mit komischen kleinen Stoffhunden etc...

3 comments:

Anonymous said...

Also wenn ich mir das so durchlese, dann klingen deine Texte ein bisschen so wie die Trivialliteratur, die wir in der 5. oder 6. mim Friedl gelesen haben. Trotzdem nett, die Vorstellung von einem Bohrer zur Erdäpfelchipsherstellung. Nur so angemerkt: es ist die Charakteristik von Erdäpelchips, einen relativ hohen Fettgehalt zu haben! Aber tröste dich, unter Umständen enthalten sie auch ein paar essentielle Fettsäuren, ohne die du nicht lebensfähig wärst. So haben auch die Chips ihre gute Seite...

Pia said...

Ich bin übrigens nicht "anonym"! Wie dir ohnehin bewusst sein dürfte, war diese Meldung von mir!!

Kristina said...

a geh!