Tuesday, October 16, 2007

cold water

"Cool" wie ich bin, und hart im Nehmen...*ähem*... habe ich in Malta (wo es ja bekanntlich im Sommer recht heiß ist) meine Liebe zum Kaltduschen entdeckt - eigentlich unfreiwillig (ich dachte, es gäbe kein warmes Wasser, hatte aber in Wirklichkeit den Hahn in die falsche Richtung gedreht...).
Das hat mich in weiterer Folge dazu veranlasst, im StudiVZ der Gruppe "Kalt duschen ist toll" beizutreten -- ich muss meine "Coolness" ja möglichst an die Öffentlichkeit tragen!

Jedenfalls hat mich ein Erlebnis kürzlich dazu veranlasst, diese Einstellung nochmal zu revidieren - und das kam so:

Dass meine Therme ein bisschen willkürlich arbeitet (-> nur ab und zu Warmwasser in der Küche) ist keine Neuheit.
Dass meine Therme sich weigert, mir meine Wohnung zu heizen, dagegen schon.
Diese neue Unart entdeckte ich vor Kurzem, als mir beim Lernen wieder mal kalt war, ich infolgedessen die Heizung aufdrehen wollte und dabei verwundert feststellte, dass die Heizung "an sich" eh aufgedreht ist.... theoretisch...

Gut, geht die Heizung also nicht, der Thermenmensch kommt eh in einer Woche - zieh ich mich halt warm an.

Abends bin ich dann mit einer Freundin spazieren gewesen.... lang.... kalt war's.... ich hab mich dann echt schon sehr auf eine warme Dusche gefreut. Noch unterwegs haben sich bereits langsam böse Vorahnungen eingeschlichen - die sich leider, trotz eines kurzen Stoßgebets, bewahrheiteten:

Kein warmes Wasser mehr in der Dusche.

Das ist bitter. Wirklich, wirklich bitter. Sehr.

Es ist ein Unterschied, ob man kalt duschen will, weil man sich abkühlen mag und eh weiß, dass man jederzeit die Möglichkeit hat, auf warmes Wasser umzusteigen, oder, ob man im halbdurchfrorenen Zustand dazu gezwungen wird.
Irgendwie hab ich das schließlich auch überlebt - mehr als 15 Grad dürfte das Wasser nicht gehabt haben - und mich sogleich im Bett vergraben, um ja nicht krank zu werden.

Tja, wie gesagt, der Thermenmann kommt eh schon - oder nun vielmehr ERST - in einer Woche ...

4 comments:

mir is fad und mei drucker is scheiße said...

so kannst wenigstens deine abwehrkräfte a biss abhärten...wenn auch unfreiwillig...andere müssen dafür extra in unterwäsche laufen gehn um das 1A immunsystem zu haben...du brauchst dabei nur in deiner wohnung zu sitzen...

Anonymous said...

Naja, wie Liebling Kreuzberg auch schon zu sagen pflegte, ich bin lieber eine Woche im Jahr erkältet, als dass ich jeden Tag kalt dusch...
Abgesehen von gesundheitlichen Betrachtungen kann ich hier ganz emotional mitfühlen, nachdem mir auch schon mal ein Durchlauferhitzer durchgebrannt ist, woraufhin ich 2 Wochen lang kalt duschen durfte. War gottseidank in (deutlich) südlicheren Gefilden.
Wünsche zügige Reparatur!

Aurora said...

Jetzt sind's nur mehr wenige Tage, und dann hast du wieder warmes Wasser! *mut.mach*

Na, wie gesagt, die Therme-aus-Situation mitten unterm Haarewaschen - uah. Ich kann's nachfühlen, wie fürchterlich Warmwasserlosigkeit ist.

Mir kommen dann in Erinnerung daran ja immer so Schnapsideen, bei denen ich mich frage, wie oft ich den Wasserkocher anfüllen und aufheizen müsste, um eine Badewanne zu füllen.

Kristina said...

Hahaha! An den Wasserkocher hab ich auch gedacht - aber bin dann bei dem Gedanken angelangt, dass wohl das erste Wasser wieder kalt ist, bis ich endlich den 40. Liter Heißwasser dazuleeren könnte... naja...