Friday, February 22, 2008

Immer Ärger mit dem Tee

Oh, da sitzt sie ganz allein daheim, zieht sich einen Film nach dem anderen rein und denkt über die verschiedensten Sachen nach, während sie sich Tee macht und auch während ALLE ANDEREN IN PRAG SIND!! Ja, das ist schon bitter... Aber eigentlich mag sie sich eh gerade nirgends hinbegeben --> zu anstrengend.
Stattdessen schaut sie lieber, wie gesagt, Filme (und auch die alten Staffeln von Dawson's Creek, wenn der ORF nicht lieber Schispringen zeigt *grmpf*), löst Sudokus und trinkt viel Tee. Und während sie sich ihren Salbeitee mit sprudelndem, kochendem Wasser aufgießt, kommt ihr in den Sinn, dass sie sich ja über eine bestimmte Sache noch gar nicht öffentlich aufgeregt hat:

Die Art, wie in vielen Kaffeehäusern, Restaurants, etc. der Tee serviert wird!

Es wird nämlich scheinbar als viel edler und gleichzeitig auch höflicher erachtet, das heiße Wasser zu servieren, mit dem Teebeutel daneben, den sich der Gast dann gerne selber in's mittlerweile abgekühlte Wasser hängen darf. Auf dass der Tee seine Aromastoffe best möglich entfalte! Bei Grüntee ist das ja noch einzusehen - der soll ja nicht kochend aufgegossen werden - aber bei Schwarztees und Co. ist es eigentlich eine Frechheit, dass man den Gast um den Genuss eines perfekt gebrauten Tees betrügt, noch dazu, wenn man eigentlich genug dafür zahlt, dass der Tee dort angerichtet wird. Es käme ja wohl auch keiner auf die Idee, einen kleinen Filteraufsatz (samt Filter, versteht sich) auf der Kaffeetasse zu servieren und dazu noch ein Kännchen mit heißem Wasser, mit dem man sich seinen Kaffee selber aufgießen darf....mhhhh!Oder noch stilvoller: das heiße Wasser zu servieren und dazu, gleich neben dem Zucker, ein Päckchen Löskaffee, das sich der Gast gerne selber hineinrühren darf ...

Bis jetzt habe ich jedesmal vergessen, vorher eventuell dazuzusagen, dass ich den Tee gern kochend aufgegossen hätte - bzw. komm ich mir da auch irgendwie leicht snobbisch vor - aber andererseits zahle ich ja, oder? Und ich denke da darf ich Qualität erwarten?
(Denn manche Tees schmecken einfach wirklich anders, wenn man sie nicht aufgießt, sondern reinhängt, das bilde ich mir nicht nur ein!)

1 comment:

who cares? said...

Mir ist da zwar noch nie ein Unterschied aufgefallen, aber ich trink ja auch nicht wirklich viel Tee. Allerdings hätte ich eine mögliche Lösung für dieses Problem:

..dann wär`s vielleicht gar nicht so schlecht, wenn man in Lokalen, in denen Tee angeboten wird, vielleicht gleich einen Designer-Wasserkocher auf jeden Tisch stellt.Dann erst kann der Gast erst hundertprozentig sicher gehen, dass der Tee mit kochendem/sehr heißen Wasser aufgegossen wurde. Auf der anderen Seite würden die Geräusche, die ein Wasserkocher in Aktion halt so macht, die Atmosphäre in einem Kaffee/Teehaus empfindlich stören..