Friday, October 20, 2006

Pickwicks

Meine allerneueste Entdeckung ist das Pickwicks in der Mark-Aurel-Straße. Nun, eigentlich weiß ich schon seit über einem Jahr, dass es existiert, aber ich bin bis vor kurzem noch nie dort gewesen...
Das Pickwicks also trägt den Untertitel "English tea and coffee house" und gestaltet sich wie ein Wohnzimmer: kleine Tischchen, Polstermöbel, rundherum Bücherregale.
Aus letztgenannten kann man sich während seines Aufenthaltes gerne ein Exemplar seiner Wahl nehmen und lesen. (Hin und wieder gibt es auch einen Abverkauf gebrauchter Bücher..)
Aufgewartet wird dort natürlich mit einer Menge verschiedener Tees und Kaffees - doch freilich gibt es auch englisches (etc.) Bier und den grandiosen Strongbow cider und noch vieles mehr. Damit man nicht verhungert, kann man zwischen Suppen, Sandwiches, Bagels, Fish & chips and so on wählen.
Filmfans bietet das Pickwicks die Möglichkeit, sich aus einer Riesenfülle an DVDs und Videos welche auszuborgen - zu scheinbar nicht schlechten Konditionen ... (werd ich demnächst mal testen).
Was außerdem ziemlich interessant ist, sind die diversen Abendveranstaltungen -- also Jazzkonzerte, Karaokeabende, Parties,.. die dort immer wieder stattfinden.
Für Leute, die sich bei der Verwendung der englischen Sprache noch unsicher sind, gibt es "English conversation lessons"... Pickwicks legt, nebenbei bemerkt, ziemlich viel Wert darauf, dass dort ausschließlich in vorher genannter Sprache kommuniziert wird.
Unglaublich gemütlich ist also diese Lokalität und praktischerweise für mich verkehrstechnisch günstig gelegen.
Um nicht noch mehr auszuschweifen: auf www.pickwicks.at sind alle zusätzlichen Informationen zu bekommen.

3 comments:

Ich bins, die Pia!!!! said...

so. nachdem ich jetzt letztes mal ein ca. 1 a4 seite langes kommentar verfasst hab, dein tolles blog dingsbums dann aber abgestürzt ist und meinen kommentar schlicht und einfach aufgefressen hat, so dass ihn nie wer zu gesicht bekam außer mir, werd ich mich diesmal kurz halten. coole idee mit der englischen sprache. für leute wie mich allerdings abschreckend.
aber da du ja schon immer so coole werbungen für diverse lokale machst: coole band, die ich kennengelernt habe: "ja, panik"!!
ein paar österreichische burschen, die nette musik machen (bis auf ein lied), hörts mal rein auf youtube.com oder auf myspace. "ob ich das verdiene" ist dir vielleicht aus fm4 ein begriff!
soviel dazu
gott zum gruße, Pia

Anonymous said...

PS: es ist NICHT 11:18 am sondern 20:12 nach österreichischer Zeit!!!!!

Kristina said...

Ja, Panik! ist tatsächlich nicht schlecht. Hab mir gleich die beiden zur Verfügung stehenden Lieder heruntergeladen!